Depression

Im Zentrum meiner Sichtweise steht natürlich das Gesetzt von Nähren und Regieren.

[img_assist|nid=109|title=|desc=|link=none|align=left|width=200|height=215]Im speziellen interessiert hier der Teil wo die Beziehung zwischen Geist – Gefühle und Organismus geregelt wird.
Wer einen für sich richtigen Gedanken denken kann, dem verleiht die Seele mit Hilfe des Geistes die notwendige Energie um sich gut zu fühlen.

Oder kurz: ein richtiger Gedanke bringt Wohlgefühl, ein falscher raubt Energie und verursacht Leid und Unbehagen. Und das schlimmste Szenario in diesem Zusammenhang kann man Depression nennen.
Das heisst, der Betroffene hat einen Selbstbezug (=die Sicht der Dinge, auch was sich selber betrifft) der so falsch ist, dass er schon lebensbedrohlich wirkt.

Und da falsche Gedanken Energie kosten, hat er davon so wenig, dass er im wahrsten Sinne des Wortes „feststeckt“. Er kann sich nicht mehr solange drehen und wenden bis die für Ihn richtigen Gedanken denkbar sind.

Die einzige Antwort auf dieses Schlamassel heisst: Nähren!!! Und zwar Nähren auch im Sinne von Energiezufuhr.
Und diese Zufuhr kann von aussen kommen. Und ist womöglich der einzig gangbare Weg.
Diese Energie „hebt“ den Betroffenen über das Chaos hinaus. Er steckt nicht mehr fest. Er kann sich wieder drehen und wenden. Und das solange bis er wieder die für Ihn richtigen Gedanken denken kann.

Das Blut ist die materielle Basis des Geistes (Shen).
Und das Herz fungiert als die Heimat des Geistes.
Das heisst:
Ein gutes Blut „trägt“ einen gutgenährten Geist.
Und ein starkes Herz kann auch einen mächtigen Geist beherbergen.

  • Ist das Feuer des Herzens zu gross, wird Shen unruhig und beginnt zu „geistern“. (Delirium…)
  • Ist es im Herzen aber zu kalt, „friert“ der Geist ein. Und ein tiefgekühlter Shen wird sich nicht mehr bewegen.
    Oder ?

Alle Funktionskreise sind bei der Herstellung und Verwaltung des Blutes beteiligt.
Manches Organ direkt , manches indirekt. Manches im „Haupt-Beruf“, manches „nebenberuflich“.
Daher ist die Grundlage jeder „Anti-Depressions-Strategie“ eine breitangelegte Entgiftung und Entschlackung.
Die Vitalpflaster können das. Und zusätzlich haben sie ja eine ernährende Komponente!!
Die „Dreamconsult Entschlackungs-Kur“ liefert dazu eine Reinigung von innen- mit Schwerpunkt Niere.

Sorry, dieser Hinweis musste jetzt sein, denn:
Nur die Niere kann als „Fundament“ eine Therapie fungieren!!!
=>Ist sie doch der Ursprung von Yin und Yang.
=>Ist sie doch die Heimat der Essenz.
=> Und sind doch alle Arten von Angst der Niere als Emotion zugeordnet!!!
Dazu gehört auch die Unfähigkeit loszulassen, das Bestreben sich einzumauern und die daraus resultierende
Unfähigkeit einen Blick nach Draussen zu riskieren….

Der Zustand der Niere wird – aus kosmologischer Sicht – direkt an das Herz weitergegeben.
Zuwenig Nieren-Yang bedeutet zu wenig Herzfeuer, und daraus resultierend wird zu wenig Blut (Yin) hergestellt, das wiederum das Nieren-Yang ernährt (= das Gesetz von Nähren/Regieren in seine ursprünglichsten Form)
Empfehlung: Ni7……. Fördert das Yang, versorgt den Körper mit Wärme

Das zweite wichtige Organ ist die Leber.
=>Die Leber ist die Mutter des Herzens. Eine ausgeglichene Leber kann für sein Kind besser Sorgen als eine
in Disharmonie.
=>Die der Leber zugeordneten Emotionen sind:
Aggressionen jeder Art: Aggressionen verursacht durch Hilflosigkeit/Ohnmacht.
Aggressionen gegen sich selbst.
Wut ,speziell unterdrückte Wut, aber auch Wut gegen sich selbst.
=>Und letztendlich ist die Leber für den geschmeidigen Fluss des QI in alle Richtungen zuständig.
Ein solch harmonischer Zustand ist die materielle Basis des Wohlgefühls.

Empfehlung: Le 3……. Eher ein psychischer Punkt !!!
Le 13….. Fördert den reibungslosen Fluss des Qi, öffnet die Mitte.
(Lokalisation: Arm gebeugt an den Körper anlegen: Wo der Ellbogen ist, bei der letzten Rippe)

Und das dritte notwendige Organ ist natürlich das Herz.
Und da gibt es nur einen sinnhaften Körperpunkt: He 9
(Lokalisation: Kleiner Finger, Innenseite : In der Beugefalte der Fingerspitze)

Meine Erfahrungen zeigen, dass alle diese Punkte auf der dominanten Seite zu kleben sind.

Die Depression wird durch das Kleben dieser Punkte natürlich nicht vollständig aufgearbeitet.
Der Betroffene bekommt aber die Möglichkeit wieder zu regieren.